Bevor die Nacht geht – Patrycja Spychalski

 

„Warte … darf ich mal?“ Er beugt sich vor und wischt mir mit seinem Finger über meine Wange. Das ist doch aber jetzt wirklich ein Kuss-Moment! Ich schaue ihm erwartungsvoll ind die Augen. „Was?“ Er zieht sich wieder zurück, schraubt nervös den Deckel auf die Tube und lässt sie vor lauter schreck fallen.

 

Klappentext

Als Kim und Jacob sich an einem ganz normalen Samstagmorgen in der Berliner S-Bahn treffen, ist es Liebe auf den ersten Blick! Eigentlich wollte Kim nur einkaufen, doch als Jacob ihr erzählt, dass er Berlin nicht leiden kann, überredet sie ihn, mit ihr zu kommen – quer durch die Stadt, an all ihre Lieblingsorte. Jacob soll sich in Berlin verlieben … und vielleicht auch in sie. Doch für Jacob ist es der letzte Tag, bevor er am nächsten Morgen für ein Jahr weggeht. Obwohl es hoffnungslos ist, folgt er diesem Mädchen, das sich so unerwartet in sein Herz gemogelt hat, durch Straßen, Parks und Cafés … Einen Tag und eine Nacht haben sie – und jede Sekunde mit Kim pulsiert vor Leben, wie Berlin selbst.

 

Buchdetails

Herausgeber: cbt | Autor: Patrycja Spychalski | Erscheinungstag: 28.07.2014 | Buchlänge: 288Seiten |ASIN: B00KG71XRG| Preis: Ebook 11,99€ | ERWERBEN

 

Rezension

„Bevor die Nacht geht“ ist nicht der Erste Roman, den ich von Patrycja Spychalski gelesen habe aber dafür, der Erste, den Ich rezensiere, die anderen werde ich auch noch nachholen bei Gelegenheit.

Zum Cover:
Auf den ersten Blick ist das Cover wunderschön, dies ändert sich auch nicht beim zweiten Blick und es spiegelt den Inhalt des Buches perfekt wieder …

Eins meiner Lieblingszitate:
„Meine nächste Frage: Wenn die Welt untergehen würde und du genau eine Person retten könntest?“
Jacob wendet mir sein Gesicht zu.
„Ohne Scheiß…? Jetzt gerade wünsche ich mir sehr, dass die Welt untergeht und nur du und ich übrig bleiben…“

Meine Meinung zum Buch:
Da die Kapitel abwechselnd aus der Perspektive von Kim und Jacob erzählt wird und dazu noch die Kapitel nicht zu lang gehalten sind, lässt es sich einfach wunderbar lesen und beim Lesen merkt man schnell, dass die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten.

Es hat mir unheimlich viel Spaß gemacht mit den beiden unterwegs zu sein, Sie sind wirklich unglaublich symphytisch und man will Sie zwischen durch einfach nur Knuddeln … oder ab und zu auch mal schütteln. Die Unterhaltung der beiden wirkt realistisch und ist zwischendurch echt zum Lachen. Ich hatte während, dem Lesen, das Gefühl beim Pizza essen, Taxi fahren oder all den andren Sachen die Sie unternommen haben, mit dabei zu sein und Sie stück, für stück besser kennenzulernen. Ganz besonders toll fand ich aber auch, wie die beiden miteinander umgegangen sind und dass Sie keine Spielchen miteinander spielen.

Im Laufe der Geschichte erfährt man immer mehr über Ihre Hintergründe und Entscheidungen, die sie getroffen haben und am Ende … habe ich einfach nur gehofft, dass Jacob nicht nach Brasilien fliegen wird. Jacob ist ein wirklich toller Kerl und zur Abwechslung mal keiner dieser Bad Boys, er hat mein Herz wirklich im Sturm erobert.

Zum Schluss hat man das Gefühl ein Teil von Berlin zu sein und man wünscht sich, dass diese Nacht niemals endet.

 

Mein Fazit:
Eine Ergreifende und echt wirkende Liebesgeschichte zweier Protagonisten, die füreinander bestimmt sind. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, authentisch und erfrischend zugleich und lässt einen nur so durch die Seiten Fliegen. Mit dieser Geschichte fordert uns die Autorin auf, die Dinge mal mit einem anderen Auge zu betrachten, mal inne zu halten und eventuell scheinbar Verlorenes wiederzufinden …

… Nehmt Euch Zeit, die stillen Wunder zu entdecken, die in der lauten Welt oft übersehen werden.

 

 

 

Autorin

 

Patrycja Spychalski, 1979 in Polen geboren, zog im Alter von neun Jahren mit ihren Eltern nach Berlin. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Schauspielausbildung, wandte sich dann aber einem ganz anderen Bereich zu: Seit 2002 arbeitet sie in vielfältigen sozial-kulturellen Projekten mit Kindern und Jugendlichen. Mit „Heute sind wir Freunde“ erscheint bereits ihr sechstes Jugendbuch bei cbt.

 

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s