Show me the Stars – Kira Mohn [Rezension] (Leuchtturm-Trilogie, Band 1)

Der Beginn einer einzigartigen Romance-Trilogie über drei junge Frauen, einen Leuchtturm und die große Liebe – für alle Fans von Mona Kasten, Laura Kneidl und Colleen Hoover

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Herausgeber: Rowohlt Taschenbuch | Autor: Kira Mohn| Erscheinungstag: 23.07.2019| Buchlänge: 416 Seiten | ISBN: 978-3499275999 | Taschenbuch 12,99€ – E-Book: 9,99€ | ERWERBEN

„Show me the Stars“ ist das erste Buch, das ich von Kira Mohn gelesen habe und mit 100 % Wahrscheinlichkeit auch nicht das letzte. Der Schreibstil ist einfach großartig. Kaum habe ich die ersten Seiten gelesen, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Ich hatte mir nur eine Pause gegönnt, um meinen knurrenden Magen zu beruhigen. So sehr konnte sie mich mit der Geschichte rund um Liv & Kjer und das unglaublich tolle Leuchtturm-setting fesseln. DANKE!

Ich habe schon lange kein Buch mehr so verschlungen wie dieses.

Liv konnte mich mit ihrer Humorvollen und authentischen Art, vom ersten Moment an begeistern. Während dem lesen konnte, ich regelrecht spüren wie unsicher sie innerlich ist, sie weiß nicht so recht wo sie hingehört und in welche Richtung sie eigentlich will. So begibt sie sich auf die Suche nach sich selbst und wo geht das besser als in einem Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste.

Die Geschichte wird komplett aus der Sicht von Liv erzählt, was ich teilweise sehr schade fand. In manchen Momenten hätte ich mir gewünscht, ein klein wenig was aus Kjer Sicht zu lesen, dem attraktiven Iren. Nicht in seinen Kopf blicken zu können, machte ihn aber auch sehr geheimnisvoll für den Leser aber gleichzeitig auch etwas unnahbar.

Die „Beziehung“ zwischen Liv und Kjer hat sich sehr sanft und langsam entwickelt. Was mir als Leser sehr gefallen hat, so konnte man sehr gut mit erleben, wie die Verbindung immer enger wurde, auch wenn von beiden Seiten viel Geduld und vertrauen verlangt wurde.

 

Ihre Geschichte hat mich tief im Herzen berührt und für einige Herzklopf-Momente gesorgt.

 

„Show me the Stars“ von Kira Mohn ist ein totales Wohlfühlbuch und ein absolutes MUSS. Es ist wie eine kleine persönliche Reise, bei der man das Gefühl hat, selbst dabei zu sein mitten auf dieser kleinen Insel vor der irischen Küste.

 

Autorin:

Kira Mohn hat schon die unterschiedlichsten Dinge in ihrem Leben getan. Sie gründete eine Musikfachzeitschrift, studierte Pädagogik, lebte eine Zeit lang in New York, veröffentlichte Bücher in Eigenregie unter dem Namen Kira Minttu, hob zusammen mit vier Freundinnen das Autoren-Label Ink Rebels aus der Taufe und – am wichtigsten – gründete eine Familie. Die Romantik darf in ihren Geschichten nicht zu kurz kommen, aber vor allem ist es ihr wichtig, Figuren zu erschaffen, die sich echt anfühlen. Kira ist auf Facebook und Instagram aktiv und tauscht sich dort gern mit Lesern aus.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s